Berliner Plattenhändler empfehlen

Ich höre gerade: Daniel Behle: Dichterliebe

Ralf Mallok (52), L&P Classics, Welserstr. 28, Schöneberg: Bekanntheit erlangte der Tenor Daniel Behle 2010, als er in der spektakulären "Zauberflöte" unter der Leitung von René Jacobs den Tamino gesungen hat. Er hat sich aber auch schon als Liedsänger einen Namen gemacht, unter anderem mit der CD "Die schöne Müllerin" im letzten Jahr. Am Klavier begleitet von Sveinung Bjelland, legt der gebürtige Hamburger, dessen Stimme mit der von Fritz Wunderlich verglichen wird, mit Schumanns "Dichterliebe" einen weiteren Liedzyklus der Romantik vor. Die CD beginnt allerdings gelungen mit Schubert-Liedern. So singt er "Nachthelle" gemeinsam mit den Männerstimmen des Rias-Kammerchors. Ein weiteres Highlight ist "Der Hirt auf dem Felsen", das eigentlich für eine Frauenstimme gesetzt ist und in dem sich Behle mit der Klarinette von Andy Miles abwechselt. Auch der Schumann ist schön gestaltet. Man merkt, dass die Interpretationen von innen heraus kommen, was sehr berührend ist.

Daniel Behle: Dichterliebe. Cappricio, ca. 17,50 Euro.