KulturNews

Verlage: Aufbau-Besitzer gibt Mehrheit an Eichborn ab

Verlage

Aufbau-Besitzer gibt Mehrheit an Eichborn ab

Der Besitzer des Berliner Aufbau Verlags, Matthias Koch, hat seine Aktienmehrheit an dem insolventen Frankfurter Eichborn Verlag abgegeben, behält aber eine Minderheitsbeteiligung. Das teilte Koch gestern in Berlin mit. Der Unternehmer hatte Anfang des Jahres 75 Prozent an dem angeschlagenen Eichborn Verlag übernommen und eine Fusion beider Häuser angestrebt. Laut einer Mitteilung an das Frankfurter Unternehmen gehört ihm jetzt nur noch mehr als ein Viertel der Aktien. "Auch als Minderheitsaktionär werde ich den Insolvenzverwalter weiterhin in seinen Bemühungen unterstützen, Eichborn als programmatisch unabhängigen Verlag zu erhalten", versicherte Koch.

Kino

Letzter "Harry-Potter"-Film ist auf Rekordkurs

Lange Schlangen zum Kinostart des achten und letzten "Harry-Potter"-Films: Insgesamt 330 000 Zuschauer strömten am Donnerstag in Deutschland in die Kinos, um "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" zu sehen, den letzten Teil der Saga um den Zauberlehrling. Damit sei der Film auf dem Weg an die Spitze der Kino-Charts, so media control, denn diese Zahl erreichten viele Blockbuster erst nach dem ersten Wochenende - und das reiche oft schon für Platz eins.

Gründung

Köln bekommt "Akademie der Künste der Welt"

Der Rat der Stadt Köln hat am Donnerstagabend die Gründung einer "Akademie der Künste der Welt" beschlossen. Die international besetzte und ausgerichtete Institution solle "das Kulturleben in Köln ergänzen und die bestehenden Kultureinrichtungen zeitgenössischen und neuen künstlerischen Tendenzen der Welt öffnen", teilte die Stadt mit. Ziel sei es, internationale Künstler von Weltrang gezielt nach Köln zu bitten, um sie dort zu vernetzen.

TV-Quoten

Briten-Krimi "Inspector Barnaby" ist Abendsieger

Bei den Öffentlich-Rechtlichen maß sich die ARD-Familienshow "Frag doch mal die Maus" (4,17 Mio. Zuschauer) mit dem ZDF-Briten-Krimi: "Inspector Barnaby - Denn du bist Staub". Barnaby holte mit 4,74 Mio. den Abendsieg. Dagegen verlor die neue Staffel der ProSieben-"Sommermädchen", laut Meedia, im Vergleich zur Premiere vor einer Woche sogar mehr, nur noch 0,83 Mio. sahen die Sendung.