KulturNews

Festspiele: Bayreuther Mäzene geben drei Millionen Euro

Festspiele

Bayreuther Mäzene geben drei Millionen Euro

Die Gesellschaft der Freunde von Bayreuth unterstützt die diesjährigen Richard-Wagner-Opern-Festspiele mit mindestens drei Millionen Euro. Das kündigte der Vorsitzende des Mäzenatenvereins, Georg Freiherr von Waldenfels, an. Die Mittel werden für die Finanzierung der Betriebskosten sowie Investitionen, unter anderem für einen neuen Hauptvorhang und die Erneuerung der Böden der Seiten- und Hinterbühne des Festspielhauses verwendet.

Literatur

Eichborn-Verlag beruft neuen Vorstand

Der Aufsichtsrat des Eichborn-Verlags hat den bisherigen Vorstand Matthias Wolf entlassen. Nachfolger sei mit sofortiger Wirkung Norbert Schaepe, teilte der Verlag gestern mit. Der Unternehmensberater und frühere Verlagsmanager soll sich nun bis zum 31. August gemeinsam mit Insolvenzverwalter Holger Lessing um die Zukunftsfähigkeit des angeschlagenen Verlags kümmern. Schaepe war zuvor unter anderem bei Hoffmann & Campe und Aufbau tätig. Eichborn hatte im Juni Insolvenz angemeldet.

Kunst

Meisterschüler von Beuys: Maler Norbert Tadeusz gestorben

Der Künstler Norbert Tadeusz, einer der wichtigsten Vertreter der gegenständlichen Malerei in Deutschland, ist tot. Der 71-Jährige sei am vergangenen Montag in seinem Düsseldorfer Atelier gestorben, teilte NRW-Kulturministerin Ute Schäfer gestern mit. Sie würdigte den Meisterschüler von Joseph Beuys als einen "großen Ausnahmekünstler unseres Landes". In Tadeusz' oft großformatigen Bildern sind häufig Körper in extremen Positionen dargestellt.

TV-Quoten

ZDF enttäuscht, ARD liegt dreifach vorn

Der Jahrestag der Loveparade-Katastrophe in Duisburg interessierte am Dienstagabend im Fernsehen weniger Menschen als erwartet: Das ZDF-Dokudrama "An einem Tag in Duisburg" kam zur Primetime nur auf 1,53 Millionen Zuschauer. Zum Vergleich: Der Tagessieg ging laut "Meedia" an "In aller Freundschaft" (5,34 Mio.), auch auf den Plätzen zwei und drei landete die ARD mit "Das Glück dieser Erde" (4,95 Mio.) und der 20-Uhr-"Tagesschau". Hinter dem ARD-Trio folgt ein RTL-Quartett, angeführt von den beiden "CSI: Miami"-Episoden, für die sich 3,61 Mio. (um 20.15 Uhr) beziehungsweise 3,72 Mio. Zuschauer eine Stunde später entschieden.

Meistgelesene