Rock 'n' Roll mit Ringo Starr

Der Trommler mit der großen Nase steht im Bühnenlicht des Tempodroms und singt. "It Don't Come Easy" trägt er vor, sein 40 Jahre altes Abschiedslied für seine Jugendband, die Beatles.

Danach "Honey Don't", das ihm die Beatles bereits 1964 überlassen hatten. Erst im dritten Stück nimmt Ringo Starr den ihm im Leben zugewiesenen Platz hinter dem Schlagzeug ein. Der 71-jährige ist unterwegs mit seiner All Starr Band. "Yellow Submarine" und "With A Little Help From My Friends" singt Ringo Starr vor einem aufgeblasenen Seestern. Und er tanzt sogar dazu, 3000 Gäste schaukeln munter vor ihm hin und her im nicht ganz ausverkauften Saal, während wieder ein freundlicher Gehilfe für ihn trommelt. Bei den Beatles hätte er das nie gedurft. Da war er nur der Witzbold und der Drummer.