Waldbühne

"Falls es regnet, gibt's Schnaps für alle"

Sie ist voller geworden. Und er plötzlich blond! Anna Netrebko und Erwin Schrott promoten im Ritz-Carlton ihr "Gipfeltreffen der Stars in der Waldbühne". Das bedeutet: eine Stunde lang Turteln, miteinander Flüstern und Flirten in fester Sitzordnung.

Die beiden halten sogar über dem Tisch miteinander Händchen (was fast aussieht, als hätten sie einen Trauerfall zu beklagen). Sie nennt ihn "Örrwhinn". Und er schmunzelt galant.

Im Übrigen: Viel Gelächter beim Werbetermin für ein Konzert-Event, bei dem die Kasse zu stimmen scheint. Bereits 15 000 Tickets (von 18 000) hat Peter Schwenkow verkauft. Weil Werke für Sopran und Bariton schwierig zu finden ist, so Netrebko, hat das Tauziehen um die Programmfolge lang gedauert. Nun steht sie fest. Neben Arien und Duetten aus Verdis "Trovatore", Puccinis "Tosca" und "Manon Lescaut" wird es Ausschnitte aus Gershwins "Porgy and Bess" geben sowie Tangos und Lieder aus Zarzuelas. Bei der Pressekonferenz fehlte das dritte Rad am Wagen: Tenor Jonas Kaufmann. Er lässt sich aus London entschuldigen (per Videobotschaft). Arien aus "La Gioconda" und "Cavalleria Rusticana" soll er am 16. August live unter lauem Himmel singen.

Für Netrebko ist es nicht der erste Auftritt in der Waldbühne. Man erinnert sich an einen verregneten Abend, wo es ihr schwer fiel, die Stimmung des Publikums aufzuwärmen. Falls es regnet, sagt sie, "we will make it hot". Also: Dann werden sie persönlich dafür sorgen, dass es 'heiß' wird in der Waldbühne. Ist halt der Vorteil bei noch jungverliebten Ehepaaren, die selbst aus weiteren Kinderwünschen kein Geheimnis machen. Sohn Tiago Arua, der zu Hause in Wien von Mama und Papa Schrott (sowie von Erwins Tochter aus erster Ehe) betreut wird, ist zwei Jahre alt.

Und dann, so Netrebko, müsse im Fall von Schlechtwetter eben Peter Schwenkow für "free Schnapps" sorgen. Um die Stimmung zu retten. "Abgemacht!", lacht man im Publikum. Dass Netrebko und Schrott vor einigen Tagen in Köln Ansätze von Comedy auf der Bühne zustande gebracht hätten, beginnt man bei so viel unerschütterlicher guter Laune fast zu glauben. "Es nicht wie gemischten Salat aussehen zu lassen", sei die große Herausforderung bei so bunten Abenden, sagt Netrebko. Sogar ein fett orchestriertes Liebes-Duett haben sich die beiden Eheleute extra für Berlin komponieren lassen. "Einen Crossover-Song von Frederik Kempe", so Schrott. Die Prager Philharmonie (nicht zu verwechseln mit den Prager Philharmonikern oder der Tschechischen Philharmonie) soll für Sound sorgen. Mit Marco Armiliato steht tatsächlich ein Italien-Spezialist am Pult.

Kürzlich hat Netrebko sehr kurzfristig eine Japan-Tournee abgesagt. "Ich habe acht Wochen für die Entscheidung gebraucht, weil es eine extrem schwere und emotionale Sache war", so Netrebko. Das Tschernobyl-Trauma, deutet sie an, sitzt noch immer tief. Netrebko gilt in der Branche als zuverlässliche Künstlerin.

Den Berlin-Aufenthalt will man mit einem Besuch bei genau jenem Designer verbinden, der hinter "meinen vielen berühmten Escada-Kleidern" steckt, so Netrebko. Schrott und Netrebko sind bekennende Shopping-Junkies. "Wobei Erwin der viel Schwierigere ist", meinen beide einvernehmlich. Als Grund für Schrotts neue Haarfarbe (Marke: "Illegally Blond") schützt er eine "Don Giovanni"-Wiederaufnahme in Salzburg vor. Gibt aber zu: "Wir sind halt verrückte Sänger."

Nett aufgekratzt sind sie auch. Jonas Kaufmann, so sagt er im Video, will bis August "immer brav aufessen", damit das Wetter gut wird. Anna Netrebko, deren neue Fülle ihr gut steht, wird es möglicherweise auch tun. Und wenn's trotzdem regnet? Als es Barbra Streisand vor einigen Jahren zu kühl wurde in der Waldbühne, rief sie einfach Hündchen und Ehemann mit auf die Bühne. Schon wurde es den Leuten warm ums Herz. Den zweijährigen Tiago Arua nach Berlin mitzunehmen, könnte vielleicht gar nicht schaden.