Literatur

Professur: Friede Springer Stiftung unterstützt Viadrina

Mit finanzieller Unterstützung der Friede Springer Stiftung will sich die Europa-Universität Viadrina der deutsch-jüdischen Literatur-und Kulturgeschichte widmen.

Für fünf Jahre soll eine "Axel Springer-Stiftungsprofessur für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration" eingerichtet werden, wie die Hochschule gestern mitteilte. "Wir sind äußerst dankbar für diese großzügige Unterstützung, die uns ein neues Forschungsfeld eröffnet", sagte Viadrina-Präsident Gunter Pleuger. Mit Geld aus ihrem Privatvermögen hatte Friede Springer die nach ihr benannte Stiftung Anfang dieses Jahres gegründet. Sie will damit die Wissenschaft, Kunst, Kultur und Bildung fördern. "Aus echter Leidenschaft engagierte sich Axel Springer seit Mitte der 60-er Jahre in Israel", wird Friede Springer in der Mitteilung der Uni zitiert. Daher nutze sie seinen im kommenden Jahr anstehenden 100. Geburtstag zur Stiftung dieses Lehrstuhls.