Neuen Palais

"Friederisiko": Sonderausstellung über Preußenkönig

Anlässlich des 300. Geburtstags von Friedrich dem Großen ist im kommenden Jahr eine große Sonderausstellung über den Preußenkönig im Potsdamer Neuen Palais zu sehen.

In dem von Friedrich (1712-1786) selbst geplanten Schloss im Park Sanssouci sollen sich die Besucher der facettenreichen Persönlichkeit des Königs annähern können, sagte der Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG), Hartmut Dorgerloh, in Potsdam.

Die Ausstellung mit dem Titel "Friederisiko" beschäftigt sich laut Dorgerloh vor allem mit der Risikofreude des Herrschers und seinem Drang, in die Geschichte einzugehen. Statt einem vorgegebenen Rundgang soll der 6000 Quadratmeter große Ausstellungsbereich in verschiedene Themen eingeteilt werden. Es ist laut Dorgerloh das größte und kostspieligste Ausstellungsprojekt dieser Art seit Gründung der Stiftung vor rund 20 Jahren.