Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Helge Großklaus, Bela Sobottke: Knochen-Joche

Bert Henning (49), Comicladen Grober Unfug, Zossener Str. 33, Kreuzberg: Mir gefällt der Comic "Knochen-Jochen" ausgesprochen gut, weil er mit viel Lokalkolorit in Kreuzberg spielt und man viele Orte wiedererkennt. Jochen, der titelgebende Serienmörder, dreht aufgrund der allgegenwärtigen Hinterlassenschaften von Hunden durch und geht dann in der Hasenheide erst auf die Vierbeiner, dann auf die Menschen los. Sein Gegenspieler ist ein kurz vor der Rente stehender Kommissar. Bela Sobottke hat den heiter-ironischen kleinen Splatter-Comic im ruppigen, schwarzweißen Undergroundstil gezeichnet. Autor Helge Großklaus hat alle Texte dazu in Gedichtform gegossen, was an Wilhelm Busch, den Urvater des Comics, erinnert und mich sehr für die in jeder Hinsicht originelle Geschichte eingenommen hat. Wie bei Busch siegen letztlich das Gute und die Moral. Das ist zwar eigentlich eher unrealistisch, aber hier sehr komisch gemacht.

Helge Großklaus, Bela Sobottke: Knochen-Jochen, Gringo Comics, 52 Seiten, 7,90 Euro.