Präsentation

C/O-Galerie entwirft Konzept für Atelier im Monbijoupark

Neue Chancen für die C/O-Fotogalerie: Das für die Abrissbirne bestimmte Atelierhaus im Monbijoupark soll nach dem Votum der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in Mitte erhalten bleiben.

Zurzeit ist dort die Sommerschau "Based in Berlin" zu sehen, die viele Besucher anzieht und die Diskussion um diesen Standort an der Oranienburger Straße neu befördert hat. Bereits im letzten Jahr hatte sich C/O um dieses Areal bemüht, - die Institution muss ihr Domizil im Postfuhramt bis Ende des Jahres räumen. Ein idealer Standort für eine lebendige Galerie wie C/O, zentral gelegen, urban und in direkter Nähe zur Museumsinsel, sozusagen an der touristischen "Laufstrecke" gelegen. Da eine Privatisierung des Areals ausgeschlossen ist, kann es nur um einen Pachtvertrag gehen. Das Team von C/O arbeitet nun an einem Konzept für die mögliche Nutzung des von Hans Scharoun entworfenen, schlichten Gebäudes. Zu dem Kunsthaus gehört zudem ein Bunker, der klimatechnisch ideal sei für die Präsentation von Fotos. Doch viel Zeit bleibt nicht mehr, "Based in Berlin" läuft noch bis zum 24. Juli, anschließend müsste saniert werden, da bleiben nur wenige Monate.

( GW. )