KulturNews

Pop: Springsteen-Saxophonist Clarence Clemons gestorben

Pop

Springsteen-Saxophonist Clarence Clemons gestorben

Bekannt war er unter dem Namen "Big Man". Clarence Clemons, langjähriger Saxophonist der E Street Band von Bruce Springsteen, ist an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Der 69-Jährige begleitete den Sänger fast vier Jahrzehnte lang auf Tourneen und bei Studioaufnahmen. Clemons' Saxophon-Spiel wurde zu einem Markenzeichen der E Street Band und der Songs von Bruce Springsteen, wie "Jungleland" oder "Born to Run". Auch mit der Popsängerin Lady Gaga arbeitete er auf deren jüngstem Album "Born this Way" zusammen. .

Klassik

Roberto Paternostro dirigiert bis 2015 weiter in Tel Aviv

Der Wiener Dirigent Roberto Paternostro bleibt bis 2015 Leiter des Israelischen Kammerorchesters in Tel Aviv. Das Orchester hatte mit einer für diesen Sommer geplanten Reise in die Wagner-Stadt Bayreuth eine größere Debatte in Israel ausgelöst. Das historische Konzert in Bayreuth ist für den 26. Juli geplant. Es ist das erste Mal, dass ein israelisches Orchester in Deutschland ein Werk des Komponisten Richard Wagner spielt. Wagner wird in Israel wegen seiner antisemitischen Ansichten boykottiert.

Architektur

Köln bekommt neues Stadtarchiv für 86 Millionen Euro

Mehr als zwei Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs steht der Siegerentwurf für den Neubau fest. Eine Jury entschied sich für den Entwurf des Architektenbüros Waechter + Waechter aus Darmstadt. Der erste Preis war mit 62 5000 Euro dotiert. Der Neubau soll bis 2015 verwirklicht werden und soll 86 Millionen Euro kosten. An dem Wettbewerb hatten sich 40 nationale und internationale Architektenteams beteiligt. Das neue Archiv, das das modernste und sicherste Europas werden soll, wird nicht am alten Standort realisiert, sondern in etwas größerer Entfernung vom Zentrum im Stadtteil Neustadt-Süd. Das alte Archiv war am 3. März 2009 durch Pannen beim U-Bahn-Bau eingestürzt.