KulturNews

Auszeichnung: Ocsar-Verleihung: Neue Regeln für die Hauptkategorie

Auszeichnung

Ocsar-Verleihung: Neue Regeln für die Hauptkategorie

Wiederholte Regeländerungen in kurzer Zeit sind eigentlich kein gutes Zeichen. Nun hat die amerikanische Filmakademie zum zweiten Mal binnen drei Jahren das Regelwerk für die Wahl des Besten Films verändert, das sich zuvor 60 Jahre bewährt hatte. 2009 war die Anzahl der nominierten Filme von fünf auf zehn hochgesetzt worden, um das Rennen spannender zu gestalten. Nun wird die Zahl wieder reduziert, um für "mehr Überraschung" zu sorgen, und zwar zwischen fünf und zehn. Die Überraschung soll darin liegen, wie viele Filme tatsächlich eine Nominierung bekommen.

Theater

Schauspiel Frankfurt noch nie so gut besucht wie jetzt

Ja, so etwas gibt es auch noch: Das Frankfurter Schauspielhaus hat in der zweiten Saison von Intendant Oliver Reese alle Rekorde gebrochen. Erstmals überschritt die Zahl der Zuschauer die Grenze von 150 000. Insgesamt kamen 158 500 Besucher und damit über sechs Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Schauspiel am Donnerstag mitteilte. Die Einnahmen nahmen sogar um acht Prozent auf 2,1 Millionen Euro zu. Seit Einführung der Statistik vor 25 Jahren lagen damit die Zahl der Besucher und die Einnahmen noch nie höher.

Medien

Nils Minkmar wird Feuilletonchef der F.A.Z.

Eine überraschende Personalie meldet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Nach zehn Jahren gibt Patrick Bahners die Leitung des Feuilletons ab. Sein Nachfolger wird zum 1. Januar 2012 Nils Minkmar, bisher Redakteur der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Bahners geht als Kulturkorrespondent nach New York. Mit dem Wechsel an der Spitze wird wohl eine inhaltliche Neuausrichtung einher gehen - und womöglich der Versuch, das Tagesfeuilleton stärker an dem der "F.A.S." zu orientieren. Minkmar, Jahrgang 1966, ein bekennender Sozialdemokrat, steht als Autor vor allem für ein linksliberales Feuilleton.