Berliner Plattenhändler empfehlen

Ich höre gerade ... Telebossa: Staubgold

Werner Durand (57), Gelbe Musik, Schaperstr. 11, Wilmersdorf: Ich habe das Duo Telebossa in einer kleinen Kreuzberger Bar erlebt und war ganz begeistert von der Mischung aus Samba und Jazz in der Tradition von João Gilberto und Stan Getz. Der brasilianische Sänger, Gitarrist und Komponist Chico Mello und der Berliner Cellist und Elektronikmusiker Nicholas Bussmann orchestrieren brasilianische Musik mit einem Augenzwinkern neu. Hinzu kommt die weiche Stimme von Chico Mello, die einen samtig einlullt, aber auch Widerhaken hat, bei denen man genau hinhört. Das gerade erschienene gleichnamige Album "Telebossa" ist sehr relaxt und macht gute Stimmung, ist aber mit einigen experimentellen Elementen trotzdem anspruchsvoll, was man sich durchaus gönnen sollte. Die eingängigen Melodien stehen dabei natürlich im Vordergrund. Das ist Musik zum Wohlfühlen, die inspiriert und perfekt zu einem Caipirinha passt.

Telebossa. Staubgold, CD ca. 16 Euro, LP ca. 14 Euro.