Kunst

Marilyn-Monroe-Foto in Berlin gestohlen

Eine wertvolle Fotografie der Schauspielerin Marilyn Monroe ist aus einer Kunsthandlung und Galerie in Charlottenburg gestohlen worden.

Das Bild wurde bereits vor einer Woche während der Öffnungszeiten aus dem Berliner Kunsthandel Jörg Maaß in der Rankestraße entwendet, wie eine Sprecherin des Unternehmens am Wochenende mitteilte. Die Polizei bestätigte den Diebstahl. In dem Fall ermittelt ein Kommissariat für Kunstdelikte. Die Farbfotografie mit dem Titel "Marilyn" (1954/1956) von Milton H. Greene gehört zu einem zwölf Bilder umfassenden Portfolio im Gesamtwert von 38 000 Euro. Das gestohlene Bild habe Greene 1956 während der Dreharbeiten zu dem Film "Bus Stop" aufgenommen.