Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Manuel Jacob: Endstation Mauerbau

Martin Stertz (56), Fachbuchhandlung Lokomotive Regensburger Str. 25, Wilmersdorf: Manuel Jacobs Buch "Endstation Mauerbau" ist eine ausführliche Chronik der Teilung des S-Bahn-Netzes in der Nacht zum 13. August 1961. Das Ganze war eine militärische Operation, die nur wenige Tage dauerte, mit dem Folgeproblem, das Netz danach schnell wieder herzustellen und für die Fahrgäste nutzbar zu machen. Die Alliierten übertrugen damals der ostdeutschen Reichsbahn die Betriebsrechte und -pflichten, das heißt, sie durfte und musste den S-Bahn-Verkauf am Laufen halten. Der Autor hat diverse Archive ausgewertet, darunter das der West-Berliner Polizei sowie der DDR-Transportpolizei, und das Buch mit neuem, interessantem Bildmaterial aus diesen Archiven ausgestattet. Darunter sind Propaganda-Aufnahmen, aber auch stimmungsvolle Schwarzweiß-Fotos der damaligen Geisterbahnhöfe. Ein Stück gut lesbare Stadtgeschichte zum 50. Jahrestag des Mauerbaus.

Manuel Jacob: Endstation Mauerbau. Neddermeyer Verlag, 128 Seiten, 16,80 Euro.