Info

Gründer der Leipziger Schule

Bernhard Heisig wurde 1925 in Breslau geboren. 1954 wurde er an die Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig berufen. Ab 1961 war er deren Rektor, wurde 1964 aber wegen seiner kritischen Äußerungen zur DDR-Kulturpolitik wieder abgelöst. Nach Jahren als freischaffender Künstler nahm er 1975 die Lehrtätigkeit wieder auf und wurde erneut Rektor.

Leipziger Schule Mit Wolfgang Tübke und Werner Mattheuer wurde er Mitbegründer der "Leipziger Schule", einer Strömung der modernen Malerei der Siebziger- und Achtzigerjahre. Das Zentrum bildet seither die Hochschule für Grafik und Buchkunst. Der Maler Neo Rauch studierte bei Arno Rink und war ein Meisterschüler Heisigs. Vertreter der "Neuen Leipziger Schule" sind heute Stars des Kunstmarktes.