Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Michaela Böckmann: Ostwind

Heike Thürmann (49), Buchhandlung im Prinzenviertel, Ehrlichstr. 17, Karlshorst: Ein holländischer Freund hat Michaela Böckmann zum Titel ihres Buches verholfen. "Ostwind" passt wunderbar. 1960 in der DDR geboren, lebt die Autorin, die seit 2004 an Parkinson erkrankt ist, heute mit ihrer Familie in einem Mehrgenerationenhaus in Karlshorst. In ihrem Buch erzählt sie ihre Lebensgeschichte. Sie beschreibt den Alltag in der DDR bis 1990 sehr authentisch, ohne politisch zu werten, total offen und mit einem Augenzwinkern. Dabei hatte sie es recht gut getroffen, denn ihr Vater arbeitete im Ministerium für Handel und Genuss, weshalb sie allerdings auch Außenhandelskauffrau wurde, nicht Lehrerin, wie es ihr Wunsch war. Ihr Mann war NVA-Pilot im Jagdfliegergeschwader und ließ sie dadurch oft mit den drei Kindern allein, was nicht immer leicht war zwischen Kinderkrippe und Arbeit. Die Autorin bleibt aber optimistisch. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Michaela Böckmann : Ostwind, AAVAA Verlag, 187 Seiten, 9,95 Euro.