KulturNews

Archäologie: Ägypten gibt wieder Leihgaben nach Deutschland

Archäologie

Ägypten gibt wieder Leihgaben nach Deutschland

Zum ersten Mal nach der Revolution hat das Ägyptische Museum Kairo Leihgaben ins Ausland gegeben. 15 kostbare Objekte trafen im Hildesheimer "Roemer- und Pelizaeus-Museum" ein. Die Figuren von Dienern, Ehepaaren und Familien sowie Grabherren-Statuen finden ihren Platz in der Sonderausstellung "Giza - Am Fuß der großen Pyramiden". Damit seien zum ersten Mal Kulturschätze wiedervereint, die nach den Ausgrabungen vor 100 Jahren in viele Länder verstreut wurden, sagte die Museumssprecherin.

Theater

"Linie 1"-Schauspieler Christian Veit ist tot

Beim Jubiläum Anfang Mai stand er auf der Bühne, da konnte noch niemand ahnen, dass diese 1500. "Linie 1"-Vorstellung seine letzte war: Der Schauspieler Christian Veit starb am Sonntag nach kurzer Krankheit, wie das Grips Theater gestern mitteilte. 38 Jahre lang war Veit, der 1935 in Leipzig geboren wurde und 1959 aus der DDR nach München übersiedelte, als Schauspieler am Grips Theater. Er prägte mit seinen Rollen von "Papadakis" bis "Schlucki" das Haus. 2001 ging er in den Ruhestand, war aber als Gast in "Ab heute heißt Du Sara", "Eine linke Geschichte" und natürlich in "Linie 1" immer wieder zu sehen. Er ist in fast allen 1500. Vorstellungen aufgetreten, in Berlin, in Irland, in Israel und anderen Ländern. Veit spielte eine der legendären "Wilmersdorfer Witwen". Das passte so wunderbar, schließlich wohnte er in Wilmersdorf - und fuhr stets mit der U-Bahn ins Theater.

Biennale

Chinas Opposition in Venedig: Kunst für Ai Weiwei

Auf der kommenden Kunstbiennale von Venedig wird neben dem offiziellen Länder-Pavillon Chinas auch eine Ausstellung von oppositionellen chinesischen Künstlern präsentiert. In der Schau "Cracked Culture" im Palazzo Recanati werden oppositionelle Künstler ihre Werke zeigen. Ihr Kurator Wang Lin beruft sich dabei auf den Anfang April in China verhafteten regimekritischen Künstler Ai Weiwei.