Geburtstag

Katharina Wagner gratuliert Regisseur Hans Neuenfels

Hans Neuenfels, einer der großen Berliner Regisseure, feiert heute seinen 70. Geburtstag.

Seine Karriere hatte er 1964 am Wiener Theater am Naschmarkt begonnen. Er wurde ein Regisseur, der den Skandal nie scheute. Zuletzt erregte seine Inszenierung von Mozarts "Idomeneo" an der Deutschen Oper für internationale Schlagzeilen. Katharina Wagner, Leiterin der Bayreuther Festspiele und selbst Regisseurin, schreibt anlässlich seines Jubiläums:

"Er ist groß, er ist schlagfertig, er ist präzise, er ist virtuos, er besitzt ebenso unergründliche wie abgründige Fantasie, kurz, er ist eine faszinierende Persönlichkeit, deren unglaubliche Vielseitigkeit und deren verletzbare Rauheit sein Gegenüber in Entzücken versetzen oder in den veritablen Wahnsinn treiben können. Da sich in ihm die dionysischen Stränge und die apollinischen intensiv und unauflösbar verknoten und symbiotisch verschlingen, ist er wahrscheinlich der melancholische Genussmensch in reinster Form. Wenn sich das wie Bewunderung für einen Unverwechselbaren anhört, so ist es richtig! Der Ironiker, Dichter, Schriftsteller und vor allen Dingen der Mann des Theaters - Hans Neuenfels - wird 70. Ich verdanke ihm viel an Inspiration und Einsicht und ich lerne gern von ihm. Darum gratuliere ich ihm sehr herzlich und wünsche ihm das Allerbeste! Ich hoffe, die Fülle seiner eindringlichen, beglückenden und bestürzenden Bilder lässt nicht nach!"

Die Komische Oper zeigt am 3./13. Juni und 1./6. Juli Neuenfels' Inszenierung von Schostakowitschs "Lady Macbeth", mit der er 2005 Regisseur des Jahres wurde