Berliner Plattenhändler empfehlen

Ich höre gerade ... The Flying Eyes: Done So Wrong, World In Sound

Thomas Eicher (56), Rock Steady Records, Zillestr. 74 + 76, Charlottenburg: Benannt nach einer Science-Fiction-Gruselmär von J. Hunter Holly aus dem Jahr 1963, waren Frontmann Will Kelley und seine drei Mitstreiter von The Flying Eyes bei ihrer Gründung noch keine zwanzig Jahre alt. Nach zwei LPs, die 2009 von ihrem deutschen Label als selbstbetiteltes Album rausgebracht wurden, ist "Done So Wrong" das erste reguläre Album der jungen Band aus Baltimore, Maryland. Die zehn Eigenkompositionen sind spaciger Psychedelic-Bluesrock mit Stoner-Rock-Anleihen und vielen musikalischen Reminiszenzen an die Endsechziger und die frühen Siebziger, wie zum Beispiel Hawkwind, bis hin zu heutigen Bands wie Monster Magnet. Die Stimme von Sänger Will Kelly erinnert dabei leicht an Jim Morrison von den Doors. Ein Album mit sehr guten, melodisch eingängigen Songs, die hängen bleiben.

The Flying Eyes: Done So Wrong, World In Sound (Rough Trade), CD ca. 18 Euro, LP ca. 22 Euro.