Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Detlef Bluhm & Rainer Nitsche: Berlin ist das Allerletzte

Peter Hedenström (63), Marga Schoeller Bücherstube, Knesebeckstr. 33, Charlottenburg: "Berlin ist das Allerletzte" versammelt quer durch die Jahrhunderte Bösartigkeiten und Seitenhiebe auf die Stadt. Natürlich ist diese "Kollektion exquisiter Gemeinheiten", wie es auf dem Einband heißt, auch eine Liebeserklärung an Berlin. Die Anthologie aus Briefen und Erzählungen ist vor 20 Jahren schon einmal mit großem Erfolg erschienen und nun mit einem Nachwort der Berliner Schriftstellerin Katja Lange-Müller ergänzt worden. Eine Riege illustrer Autoren nimmt die Eigenheiten und Eigenarten Berlins und seiner Bewohner aufs Korn: Rosa Luxemburg schimpft über die Arroganz der Hauptstädter. Heinrich Heine lobt das Weißbier, vermisst aber die Ironie, und Kurt Tucholsky fragt sich: "Großstadt? Auf dem Potsdamer Platz gackern ja die Hühner!"

Detlef Bluhm & Rainer Nitsche (Hg.): Berlin ist das Allerletzte, Transit Buchverlag, 136 Seiten, 14,80 Euro.