KulturNews

Kunst: "Piss Christ": Werke von US-Künstler Serrano zerstört

Kunst

"Piss Christ": Werke von US-Künstler Serrano zerstört

Vermutlich katholische Fundamentalisten haben in Frankreich zwei Werke des New Yorker Fotokünstlers Andres Serrano zerstört. Das Foto mit dem Titel "Piss Christ" zeigte ein in Urin getauchtes Kruzifix, das andere mit dem Titel "The Church - Soeur Jeanne Myriam" den Schoß und den Oberkörper einer meditierenden Ordensschwester. Nach ersten Ermittlungen hatten zwei Besucher die in einer Ausstellung in Avignon hängenden Bilder am Sonntag mit Schneide- und Schlagwerkzeugen bearbeitet. Der französische Kulturminister Frédéric Mitterrand nannte den Angriff auf die Bilder inakzeptabel.

Auktion

Seltenes Feininger-Werk soll versteigert werden

Seit mehr als 80 Jahren war das farbenprächtige Werk "Hafen von Swinemünde" von Lyonel Feininger nicht mehr öffentlich zu sehen. Jetzt wird die 1915 entstandene Ölmalerei des deutsch-amerikanischen Malers (1871-1956) versteigert. Der Wert des kubistisch-expressionistischen Werks, das am 29. Mai in Paris bei Artcurial unter den Hammer kommt, wird auf 1,5 bis 2 Millionen Euro geschätzt. Zuletzt wurde das Oeuvre 1928 in der Nationalgalerie in Berlin ausgestellt. Feininger gehört zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne.

Medien

Pulitzer-Preis an "LA Times" für Skandal-Aufdeckung

Die "Los Angeles Times" wird in diesem Jahr mit dem prestigeträchtigen Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Die Redakteure erhielten den wohl bekanntesten Journalistenpreis der Welt in der Königskategorie "Dienst an der Öffentlichkeit" für die Aufdeckung eines Korruptionsskandals im Städtchen Bell in Kalifornien. Dort hatten sich die Stadtoffiziellen an den Steuergeldern bedient und sich gegenseitig enorme Gehälter ausgezahlt. Die Berichte der Zeitung gipfelten in Festnahmen und politischen Reformen. Ebenfalls nominiert waren Bloomberg News und die "New York Times".