KulturNews

Fernsehen: Sandra Maischberger talkt im Gefängnis

Fernsehen

Sandra Maischberger talkt im Gefängnis

ARD-Talkerin Sandra Maischberger sucht den Kontakt zu Häftlingen und will deshalb aus einem Gefängnis senden. Wie ihre Redaktion am in Köln mitteilte, wird die nächste Folge von "Menschen bei Maischberger" am 19. April im Ersten in der Justizvollzugsanstalt Werl bei Dortmund produziert. Maischberger spricht laut Ankündigung neben dem Gefängnisleiter Michael Skirl auch mit Gefängnisarzt Joe Bausch, der im "Tatort" einen Gerichtsmediziner spielt. In der Haftanstalt werde aber gedreht, weil sie auch mit Häftlingen sprechen will, u.a. mit einem ehemaligen "Hells Angels"-Mitglied und einem Doppelmörder.

Klassik

Jansons bleibt Chef des BR-Symphonieorchesters

Der lettische Dirigent Mariss Jansons bleibt Chef des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Am Freitagmorgen unterschrieben er und BR-Intendant Ulrich Wilhelm in München einen neuen Vertrag. "Das ist das wichtigste Schriftstück, das ich hier unterschreibe - zumindest das, das mich am meisten freut", sagte Wilhelm. Jansons' Vertragsverlängerung galt lange auch wegen seines Gesundheitszustandes nicht als sicher. Im vergangenen Jahr fiel der 68-Jährige krankheitsbedingt monatelang aus. Jansons, einer der wichtigsten Dirigenten weltweit, ist seit 2003 Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters.

Medien

Neuer SR-Intendant Kleist erst im siebten Wahlgang gewählt

Thomas Kleist wird neuer Intendant des Saarländischen Rundfunks (SR). Der SR-Rundfunkrat wählte den 55-Jährigen bei einer nichtöffentlichen Sitzung am Freitag in Saarbrücken zum Nachfolger des Ende Januar verstorbenen Fritz Raff. Der bisherige Vorsitzende des SR-Verwaltungsrates erhielt im siebten Wahlgang die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Gegen ihn trat der Programmdirektor des Kulturkanals Arte, Christoph Hauser, an, der am Ende mit einer Stimme weniger unterlag.