Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Wolfgang Schömel: Die große Verschwendung

Heinz J. Ostermann (53), Leporello Buchhandlung, Krokusstr. 91, Rudow: Wolfgang Schömels Roman "Die große Verschwendung" ist eine böse Gesellschaftssatire und zugleich die Geschichte eines Mannes in einer Krise. Georg Glabrecht, grüner Wirtschaftssenator in Bremen, soll das Renommierprojekt der Stadt, die Maritime Erlebniswelt mitsamt Maritimer Oper, auf den Weg bringen. Da denkt man gleich an die Hamburger Elbphilharmonie, was der Autor wohl auch vor Augen hatte, denn er ist selbst Literaturreferent in Hamburg und kennt die Verwaltung von innen heraus. Größenwahn und Standortkonkurrenz für kulturelle Leuchttürme werden so sarkastisch formuliert wie das Verwaltungsleben. Privat ist seine Ehe verbraucht und er lebt quasi von Medikamentencocktails und Rotwein. Man schwankt zwischen Mitleid und Abstoßung. Keine leichte Kost, aber sehr direkt und packend. Einfach gute Literatur.

Wolfgang Schömel: Die große Verschwendung. Klett-Cotta, 239 Seiten, 19,95 Euro.