Jetzt freischalten!
Ausstellung

"Alt, dick, formlos, wie ein missglückter Pudding"

Wenn Künstler von etablierten Institutionen abgelehnt werden, ist es das Beste, sie rotten sich zusammen und gründen ein eigenes Forum. Das ist stolz, unabhängig und medienwirksam. So war es auch zu Beginn des 20. Jahrhunderts schon. Als die Berliner Secession 1910 unter Vorsitz von Max Liebermann zahlreiche expressionistische Werke ablehnte, gründete sich, angeführt von Georg Tappert, die Neue Secession. Die jungen Künstler wollten sich absondern von den Akademien und dem herrschenden Kunstbetrieb.

Jetzt freischalten!
© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.