KulturNews

Klassik: Daniel Barenboim wird Offizier der französischen Ehrenlegion

Klassik

Daniel Barenboim wird Offizier der französischen Ehrenlegion

Große Ehre für den Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden: Daniel Barenboim ist von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy zum Offizier der Ehrenlegion ernannt worden. Der in Argentiniern geborene Musiker erhielt die Auszeichnung während einer feierlichen Zeremonie am Montagabend im Élysée-Palast in Paris. Barenboim steht damit ein jährlicher Sold in Höhe von 9,15 Euro zu. Zuletzt erhielt Barenboim den Westfälischen Friedenspreis und Dresden-Preis. Erst vor kurzem wurde die in Deutschland sehr populäre Sängerin Mireille Mathieu zur Offizierin der Ehrenlegion ernannt.

Literatur

Fallada-Briefe in Jerusalem aufgetaucht

Zahlreiche Briefe des deutschen Schriftstellers Hans Fallada sind zufällig in der israelischen Nationalbibliothek gefunden worden. In den Briefen beschreibe der NS-Gegner Fallada seine Einsamkeit, seine Krankheit und seine Ängste, schrieb die israelische Zeitung "Haaretz". Viele der Briefe seien an den jüdisch-österreichischen Schriftsteller Carl Ehrenstein adressiert gewesen. Ehrensteins Nachlass, darin auch die Briefe, war vor Jahren an die Nationalbibliothek übergeben worden. Seitdem lagerten sie dort unentdeckt.

Kino

Frankreichs Star Annie Girardot mit 79 Jahren gestorben

Die französische Filmschauspielerin Annie Girardot ist tot. Sie ist im Alter von 79 Jahren in einem Pariser Krankenhaus friedlich eingeschlafen. Bekannt wurde Girardot 1960 durch Luchino Viscontis "Rocco und seine Brüder". Aus Liebe sterben" (1970) machte sie zum Weltstar. Sie erwies sich in über 150 Filmen sowohl als dramatisches als auch komödiantisches Talent. Zuletzt litt Girardot an Alzheimer. Am Ende wusste sie nicht mehr, wer sie war, wie 2008 der Dokumentarfilm "Ainsi va la vie" zeigte.

( BM )