Berliner Buchhändler empfehlen

Ich höre gerade ... Hawkwind: Space Ritual

Wolf-Dieter Kuntze (51), Shubashi - Der Plattenladen, Hubertusstr. 7, Steglitz: Hawkwind galten Anfang der Siebziger als Begründer des Space Rock. Weltweit bekannt wurde die Band durch den Hit "Silver Machine". Ansonsten waren sie weniger ein Verkaufsschlager, sondern Kult. Ihr größter Erfolg war das Album "Space Ritual", das 1973 erschien. Die Vinyl-Version ist toll aufgemacht. Man kann das Album ganz aufklappen. Zudem hat es ein schönes Cover. Musikalisch haben Hawkwind damals schon mit Synthesizern gearbeitet, außerdem mit Flöten und Saxophon. Herausgekommen ist ein sehr abgefahrener Sound. Das ungewöhnliche Album einer ungewöhnlichen Band. Nichts für jedermann. Auch live sorgte die Band für Furore mit einer Oben-ohne-Tänzerin bei Konzerten und abgedrehten Lightshows mit Projektionen. Den Hawkwind-Bassisten kennt man heute noch bestens: Ian "Lemmy" Kilmister erlangte weltweit Berühmtheit, als er seine Band Motörhead gründete.

Hawkwind: Space Ritual, EMI, ca. 20 Euro.