Internet

ZDF schneidet seine Klassiker auf YouTube neu zusammen

Sag einer, dass ZDF hat keinen Humor. Das Zweite Deutsche Fernsehen hat einen recht unkonventionellen Weg zur Wiederverwertung seiner alten Fernsehserien und Klassiker gefunden.

Auf der Videoplattform YouTube zeigt der Sender seit einigen Tagen sogenannte "Mashups" - neu zusammengeschnittene Kurzfolgen, die mit neuen Dialogen unterlegt und somit neu interpretiert werden. Dabei haben die Macher das Material ironisch gegen den Strich gebürstet und die Sprecher kein Blatt vor den Mund genommen. So wurde aus der Schwarzwaldklinik die korrupte Schwarzgeldklinik, Oberinspektor Derrick ist schwul und liebt seinen Harry. Und im "Traumaschiff" werden im Auftrag von Bundeskanzlerin Angela Merkel Hartz-IV-Empfänger in die Sonne rund um die Welt geschickt. Der Kanal ZDFneo soll die Spots demnächst zeigen. Realisiert wurde das Format unter anderem von dem Autorenkombinat und dem UFA-Lab in Berlin.