Kinderkritik

Eine lustige Verbrecherjagd

In dem Film geht es um den kleinen Jungen Lillebror und seinen sprechenden Zweig Knerten. Am Anfang treffen die Beiden Lillebrors Freundin, die auch einen Zweig gefunden hat, der ist ein Mädchen und heißt Karoline.

Die beiden Zweige verlieben sich ineinander. Aber zuerst müssen Lillebror und Knerten noch einen Fall lösen. Lillebrors Mutter hat einen Fahrradunfall und die beiden machen sich auf die Suche nach dem Schuldigen. Sie verdächtigen zuerst den Busfahrer bis sie ein Auto mit einem kaputten Blinker finden, das am Unfall beteiligt sein musste. Lillebrors Bruder will ihm nicht glauben und so gibt es noch viele Abenteuer zu bestehen, bis sich der Fall aufklärt. Am Ende war doch alles etwas anders als sie dachten.

Mir hat dieser Film sehr gut gefallen, weil es viel zu lachen gab und manchmal auch richtig spannend wurde. Im Film heiratet auch das norwegische Königspaar. Das ganze Dorf schaut im Fernsehen zu und Knerten und Karoline nutzen die Gelegenheit, auch zu heiraten.

Ich würde den Film für Kinder ab der ersten Klasse empfehlen und fände es toll, wenn er auch bei uns in die Kinos käme.

15.02., 11.30 Uhr Cinemaxx 3

18.02., 14 Uhr, Cinemaxx 3

20.02., 10 Uhr, FaF