KulturNews

Kunst: Kostbare Zeichnung von Schadow in Göttingen entdeckt

Kunst

Kostbare Zeichnung von Schadow in Göttingen entdeckt

In der Kunstsammlung der Universität Göttingen ist eine kostbare Zeichnung des Berliner Malers Friedrich Wilhelm von Schadow (1788-1862) entdeckt worden. Das Blatt Schadows, der zu den bedeutendsten Künstlern des 19. Jahrhunderts zählt, ist bisher seinem Schüler Eduard Bendemann zugeordnet worden. Ein Vergleich mit Schadows Werken ergab, dass es sich bei der Zeichnung um eine Vorstudie zu dem 1828 entstandenen Gemälde "Caritas" von Schadow handelt. Es zeigt eine weibliche Personifikation der Nächstenliebe und befindet sich im Museum Kunst Palast in Düsseldorf.

Klassik

Leipziger Thomaner ziehen für zwei Jahre in Wohncontainer

Die Knaben des weltberühmten Thomanerchors Leipzig ziehen um. Für die kommenden zwei Jahre werden Wohncontainer ihr Internat sein. Während die knapp 100 Knaben sich schon auf das Festjahr zum 800-jährigen Bestehen 2012 vorbereiten, wird ihr altes Alumnat umgebaut und modernisiert. Die Jungen sollen künftig in dem 1881 erbauten Gebäude zeitgemäße Wohnbedingungen bekommen. Die Kosten liegen bei 12,5 bis 13 Millionen Euro.

Oper

Sopranistin Margaret Price ist 69-jährig in Wales verstorben

Star-Sopranistin Margaret Price ist im Alter von 69 Jahren in ihrem Haus in Wales an Herzversagen gestorben. Sie wurde mit ihren Mozart- und Verdi-Interpretationen am Royal Opera House in London weltberühmt. Sie sang an der New Yorker Met, der Mailänder Scala und der Wiener Staatsoper. Die Bayerische Staatsoper in München war zu ihrer zweiten Heimat geworden. Königin Elizabeth II. hatte sie mit der Auszeichnung Dame of the British Empire geadelt.