KulturNews

Festival: Künstler suchen neue Wege zum guten Leben

Festival

Künstler suchen neue Wege zum guten Leben

"Über Lebenskunst" - unter diesem Motto wollen Künstler in Berlin Modelle entwickeln, wie sich der Schutz der Umwelt und "gutes Leben" unter einen Hut bringen lassen. Das Projekt ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und wird gemeinsam mit dem Haus der Kulturen der Welt umgesetzt. Dessen Intendant Bernd M. Scherer sprach bei der Vorstellung des Programms von einem "Projekt, das einen Bewusstseinswandel einleiten will. Es kommt wesentlich darauf an, das Publikum als Akteur zu gewinnen." Eine internationale Jury hat aus mehr als 800 Bewerbungen 14 Initiativen ausgewählt, die ein Jahr lang an verschiedenen Orten der Stadt aktiv sind. Bei einem Festival vom 17. bis 21. August werden die Ergebnisse vorgestellt.

Oper

Ulf Schirmer soll Intendant in Leipzig werden

Vier Jahre lang war der Chefposten an der Oper Leipzig vakant, nun soll die wichtige Stelle wieder besetzt werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat Ulf Schirmer als neuen Intendanten ab der Spielzeit 2011/12 vorgeschlagen. Schirmer ist derzeit Generalmusikdirektor an der Oper und soll dies auch weiterhin bleiben. Der Intendantenvertrag soll vom 1. August 2011 bis zum 31. Juli 2016 laufen. Schirmer soll die Nachfolge von Alexander von Maravic antreten, der seit 1. August 2007 als Kommissarischer Intendant das Haus leitet.

Auszeichnung

Marie-Luise Scherer bekommt den Heinrich-Mann-Preis 2011

Die Schriftstellerin und Reporterin Marie-Luise Scherer erhält den Heinrich-Mann-Preis 2011 der Akademie der Künste. Die Preisträgerin habe aus ihren Reportagen für das Magazin "Der Spiegel" eine eigene Kunstform geschaffen, für die der rechte Begriff noch nicht gefunden sei, heißt es in der gestern veröffentlichten Jurybegründung. Ihre Reportagen seien abgründig, filigran komponiert und sprachlich meisterhaft. Die Auszeichnung ist mit 8000 Euro dotiert.