Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Kim Thúy: Der Klang der Fremde

Lina Hilsing (34), Lichtenrader Bücherstube , Bahnhofstr. 25, Lichtenrade: Die vietnamesische Autorin Kim Thúy erzählt in ihrem Debütroman "Der Klang der Fremde" ihre eigene Geschichte. Von der Flucht vor den Kommunisten, dem Auffanglager in Malaysia, der Ankunft in Kanada. Dabei lässt sie sich von ihren Erinnerungen treiben, schreibt nicht chronologisch. Allen schönen, schrecklichen und kuriosen Dingen, die sie erlebt hat, gewinnt sie einen Zauber ab. Dadurch ist das Buch trotz aller Widrigkeiten sehr positiv. Es sind kleine Sequenzen, kleine Bilder, die sie schildert. Etwa von brenzligen Situationen mit den Kommunisten oder wie die Eltern Edelsteine in einem rosa Kinderarmband rausgeschmuggelt haben. Oder sie schreibt über den Toaster, den die Familie anfangs in Kanada erhielt, der bis heute aus Dankbarkeit nie gebraucht wurde. Diesen Bildern und der zutiefst anrührenden, wunderbar erzählten Lebensgeschichte kann man gut nachhängen.

Kim Thúy: Der Klang der Fremde, Kunstmann Verlag, 160 Seiten 14,90 Euro.