Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Jörg Kuhbandner (Hrsg.), Jan Oelker (Hrsg.): Transit - Illegal durch die Weiten der Sowjetunion,

Annette Hahn (46), BuchZeiten, Naugarder Str. 8, Prenzlauer Berg: Wie der Untertitel des Reisebuchs "Transit" schon sagt, geht es "Illegal durch die Weiten der Sowjetunion". Die von Jörg Kuhbander und Jan Oelker herausgegebenen Geschichten sind persönliche Berichte und Tagebuchaufzeichnungen von achtzehn Autoren, die von den Widrigkeiten des Reisens an sich erzählen, aber auch vom politischen Hintergrund. Transit war unter Abenteurern der DDR ein geflügeltes Wort. Man nutzte ein auf drei Tage begrenztes Transitvisum für mehrwöchige Touren, um Regionen in Mittelasien, die Bergwelten von Tadschikistan, Kamtschatka oder Sibirien zu bereisen. Die zwanzig Reiseberichte stammen aus den letzten Jahren der DDR, als man sich schon ein bisschen mehr getraut hat, und sind schmunzelnd geschrieben. Da wird detailliert beschrieben, was man an Minimalausrüstung mitnehmen muss und wie man sich dabei noch landestypisch kleidet, um nicht aufzufallen. Rundum schön.

Jörg Kuhbandner (Hrsg.), Jan Oelker (Hrsg.): Transit - Illegal durch die Weiten der Sowjetunion, Notschriften-Verlag, 576 Seiten, 29,90 Euro.