Info

Die Hommage

Die Ausstellung Zu sehen sind in der Polke-Hommage mit dem Untertitel "Bilanz einer Künstlerfreundschaft" 90 Blätter Polkes, die berühmte "Kartoffelmaschine" sowie Fax-Korrespondenzen, Einladungen, Kataloge. Vieles stammt aus dem Archiv Klaus Staecks. Das zentrale Werk der Ausstellung ist der großformatige Zyklus "Wir Kleinbürger - Zeitgenossen und Zeitgenossinnen", entstanden von 1974 bis 1976. Er zeigt ein Panorama einer widersprüchlichen, von Terrorismus und Konsum, von Hippietum und Emanzipation geprägten Zeit. Das imposante Werk ist erstmals vollständig in Berlin zu sehen. Die dokumentarische Ausstellung entstand nach Polkes Tod im Sommer letzten Jahres in nur wenigen Monaten.

Der Ort Akademie der Künste, Pariser Platz. Di-So 11 bis 20 Uhr. Bis 13. März.