Comedy-Führung

Schwabe präsentiert Neukölln

Eine etwas andere Stadtteilführung erwartet heute die Besucher des Comedy-Rundgangs mit Reinhold Steinle. Der mit einer großen Papierblume allen voran trabende schwäbische Beamte in Anzug mit Krawatte - inzwischen allerdings eher "gefühlter Berliner" - zeigt seinen Gästen den Neuköllner Kiez immer noch aus süddeutscher Sicht und in schwäbischer Mundart.

Das prallt manchmal knallhart aufeinander. Oder auch nicht: Das Böhmische Dorf an der Richardstraße gleicht schließlich denen aus dem Schwabenländle.

"Ahoi Neukölln" heißt die Tour, die am Ende in der Wohnung "echter Neuköllner" an der Schudomastraße im Richardkiez endet. "Fünf Orte, vier Künstler, drei Neuköllner und zwei Überraschungen" sollen den Besuchern näher gebracht werden. Problemkiez? Comedy-Stadtführer Reinhold Steinle sieht das entschieden anders. Auf seinem Rundgang wird eher das neue, aufstrebende Neukölln mit Zukunft präsentiert. Und das sind kultige Modestudios und trendige Künstlerateliers.

Steinle führt zu "Orten der Kunst und Kultur, des Schaffens und Lebens im Quartier". Unterwegs wird er zahlreiche Anekdoten erzählen und eine Menge Gerüchte streuen. Ein Höhepunkt für die Tour-Teilnehmer ist dann die Besichtigung der Neuköllner Familie. Zu sehen ist Steinle bereits im Internet. Auf der Seite www.neukoelln-tv.de kann man sich schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf den Stadtführer gönnen.

Comedy-Führung: Kunstfiliale, Richardplatz 20, Neukölln, Anmeldung erforderlich: Tel. 53 21 74 01. Heute, 15 Uhr, 10 Euro

( ela )