Götz Aly im Rat des Jüdischen Museums

Der Historiker Götz Aly ist von Bundespräsident Horst Köhler in den Stiftungsrat des Jüdischen Museums Berlin berufen worden.

Der Historiker Götz Aly ist von Bundespräsident Horst Köhler in den Stiftungsrat des Jüdischen Museums Berlin berufen worden. Aly gelte als einer der profiliertesten deutschen Historiker, dessen Studien zum Holocaust und zur Wirtschaftspolitik des Nationalsozialismus große Beachtung finden. Der 59-Jährige wird Nachfolger des früheren Herausgebers der "Märkischen Allgemeinen", Alexander Gauland. Der Bundespräsident ist berechtigt, eines der sieben Ratsmitglieder vorzuschlagen. Die anderen Mitglieder werden auf Empfehlung verschiedener Institutionen berufen. dpa