Bühne

Kabarettist Manfred Bartz gestorben

Der Kabarettist Manfred Bartz, langjähriger Autor der DDR-Bühnen Distel und Herkulessäule, ist tot. Der seit 1982 in Hamburg lebende Bartz sei bereits am 30. Dezember im Alter von 75 Jahren gestorben, teilte sein Biograf gestern in Berlin mit.

Bartz hatte sich nach politischen und privaten Enttäuschungen 1970 in eine Berliner Gartenlaube zurückgezogen und führte ein Einsiedlerdasein. In seinen satirischen Schriften beschrieb er auf seine Weise die DDR-Realität. Im November 1979 wurde er von der Staatssicherheit verhaftet und zu sechs Jahren Haft verurteilt. Nach seinem Freikauf durch die Bundesregierung im August 1982 lebte Manfred Bartz in Hamburg. In diesem Frühjahr sollen seine "Anekdoten, die ein Bonzensohn erfährt" erscheinen.