Beschäftigung

Kino-Mitarbeiter demonstrieren

Beschäftigte des Babylon Mitte, eines der Berlinale-Kinos, wollen morgen für bessere Arbeitsbedingungen demonstrieren.

Die Betriebsgruppe der Freien Arbeiterunion (FAU) kritisiert vor allem die befristeten Arbeitsverträge, die nach ihren Angaben geringen Stundenlöhne "von 5,50 bis maximal 8 Euro brutto" sowie unsichere Schichtpläne. Wegen der Sonderbelastung während der Zeit der Berlinale hatte die FAU eine Erhöhung der Stundenlöhne gefordert. Die Forderungen seien von der Geschäftsleitung ignoriert worden, hieß es. Die Demonstration soll von 18.30 bis 20 Uhr vor dem Kino stattfinden. Veranstaltungen sollen jedoch nicht ausfallen: "Unser Protest richtet sich keinesfalls gegen die Berlinale", sagte Lars Röhm, Sprecher der FAU-Betriebsgruppe.