CD-Tipp

Der Klassik(ver)führer, Band 2 (auricula) Klassik als Fastfood?! Ein wenig will das schon aufstoßen. Aber der kleine Berliner Verlag hat aus den Fehlern des ersten Bandes gelernt. Dort waren 42 Musiken nebst Erläuterungen an einem vorbeigerauscht. In der neuen Folge sind es schon nur noch 34 und damit verdaulichere Klassik-Häppchen von Brahms, Tschaikowsky, Offenbach bis hin zu Wagner oder Vater Johann Strauss. Wolfgang Schmidts Kommentare sind informativ. Das Menü selbst serviert eine wilde und aparte Mischung schöner Melodien. Langsame Sätze zum Mitsummen und Walzer zum Mitschunkeln gehören ebenso zur Verführung wie Haydns «Cantabile»-Satz aus dem «Kaiserquartett». Spätestens diese Melodie kennt wirklich jeder im Lande: als Nationalhymne. vbl