Flierl erneuert Kritik an Zimmermann

Der Streit zwischen Berlins Kultursenator Thomas Flierl (PDS) und dem zum Ende der Spielzeit scheidenden Intendanten der Deutschen Oper, Udo Zimmermann, nimmt an Heftigkeit zu. Nachdem Zimmermann den Senat für sein Scheitern verantwortlich gemacht hatte, sagte Flierl im SFB-/ORB-Sender Radiokultur unter anderem, auch aus dem Ensemble selbst sei die Aufforderung zum Handeln an ihn herangetragen worden. Der Senat wolle bis Ende des Jahres ein Konzept für die Berliner Opern vorlegen. Ziel müsse der Erhalt aller drei Opernhäuser sein. AP