Krömer ist wieder da

Krömer - Die internationale Show (0.20 Uhr, ARD) Er sieht aus wie ein beflissener Handelsvertreter im Außendienst, doch hinter der harmlosen Fassade versteckt sich ein unverschämter Schelm mit frecher Berliner Schnauze: Kurt Krömer, der dauergrinsende Mann mit dem übergroßen Kassengestell und einer eigenen Comedyshow im ARD-Nachtprogramm.

Krömer - Die internationale Show

(0.20 Uhr, ARD) Er sieht aus wie ein beflissener Handelsvertreter im Außendienst, doch hinter der harmlosen Fassade versteckt sich ein unverschämter Schelm mit frecher Berliner Schnauze: Kurt Krömer, der dauergrinsende Mann mit dem übergroßen Kassengestell und einer eigenen Comedyshow im ARD-Nachtprogramm. Von der gab es jetzt endlich wieder eine neue Folge zu sehen, und wie immer bei Krömer lohnte sich das Aufbleiben. Der launige Moderator überhäufte Studiogast Anke Engelke gnädigerweise mit Tulpen, nachdem er die einstige Queen der deutschen Comedy im Talk ganz schön untergebuttert hatte, und er lockte mit seinem wunderbar abseitigen Humor die sympathische Schauspielerin Nicolette Krebitz aus der Reserve. Dazwischen gab es nette Einspielfilme, in denen sich Krömer mit einem fiktiven Eintrittskartenfälscher anlegte oder sich von einem echten türkischen Friseur in Kreuzberg um den Bart gehen ließ - das peinliche Hitlerbärtchen, das dabei entstand, kam dann aber doch gleich wieder runter. Ein herrlicher Spaß zu später Stunde.

mw