Komische Oper: Per Boye Hansen im Führungsteam

Nach dem Weggang von Intendant Albert Kost ist die Führungsspitze der Komischen Oper Berlin wieder komplett. Der bisherige künstlerische Betriebsdirektor, Per Boye Hansen, wird neuer Operndirektor des Hauses. Er hat einen Vertrag bis 2009. Der Chefregisseur und kommissarische Intendant Andreas Homoki erklärte, mit dem dreiköpfigen Leitungsteam wolle sich das Opernhaus den neuen Herausforderungen stellen. Hansen sei neben Generalmusikdirektor Kirill Petrenko auch bisher sein wichtigster Partner bei der Planung gewesen. Kost war wegen gravierender Differenzen mit Homoki ein Jahr vor Ablauf seines Vertrages Mitte August zurückgetreten. Homoki war im August 2002 als Nachfolger des langjährigen Chefregisseurs Harry Kupfer an die Komische Oper gekommen. dpa