Zonen der Erinnerung

"Kate Moss" heißt die große Arbeit, und sie sieht ein bisschen unvollständig aus: Ein Beinpaar klebt in der Galerie "Völcker & Freunde", darüber schwebt ein kurzer Rock. Der Rest der Frau, die Felix Müller direkt auf der Wand fixiert hat, wirkt allerdings wie aus dem Raum gefallen.

Für den Künstler, der in den neunziger Jahren ausnahmslos mit dem Computer gearbeitet hat, ist dies ein Abschied und nicht zuletzt ein Statement. Das Finale seiner zweidimensionalen Cut-Out-Figuren, die mit Bedacht so gesichtslos gehalten waren, dass man sie beliebig füllen konnte. Perfekte Projektionsflächen aus einer Zeit, in der Begriffe wie "Lifestyle" und "Business" die passenden Bilder generierten. Weshalb Müller seine Serien auch nach diesen Floskeln benannte.

Felix Müller, 1969 geboren, hat an der Kunsthochschule Weißensee studiert. Er drehte Animationsfilme auf Super-8 und Video und illustrierte jahrelang Künstlerbücher in Siebdruck-Copy-Technik. Seine jüngsten Bilder fallen weit vielschichtiger aus als die früheren Serien. Zwar nutzt Felix Müller weiterhin Folienschnitte, die sich als figurative Umrisse über jedes seiner neuen Bilder legen. Ein Schwein zwischen Männerköpfen ist erkennbar oder ein Mädchen, das mit der linken Hand unbestimmt in die Ferne weist. Doch in den darunter liegenden Schichten seiner Bilder öffnet sich ein malerischer Kosmos mit Wolken und Wasser, Hügeln und seltsamen Explosionen. Starre Linien treffen auf sensible Schraffuren, bewegte Flächen oder gewischte Stellen.

Doch auch diese Collagen sind trügerisch, was ihre Sujets anbelangt. Müller gibt ihnen Titel wie "Hinweis", "Auftrag" oder "Erkenntnis" und erweckt so den Eindruck, als ließen sich ihre Szenen dank der konkreten Figuren vor diffusen Landschaften entschlüsseln. Letztlich aber verweisen sie ähnlich wie das Mädchen mit dem hoch gereckten Arm in eine unbestimmte Zone, die der Künstler aus erinnerten Versatzstücken konstruiert.

Völcker & Freunde, Auguststr. 62, Mitte.

Tel.: 28 09 61 15. Bis 24. 6., Mi. - Fr. 12 - 19 Uhr, Sa. 11 - 17 Uhr.