Buchtipp

Denken erwünscht

Der Titel ist - bewusst - irreführend: "Management by Sokrates" (Cornelsen 19,95 Euro) ist nicht etwa ein Handbuch voller Rezepte für erfolgreiches Management, eingebettet in ein paar griffige Thesen und Gedanken des großen Griechen.

Es ist vielmehr ein intelligentes Buch, in dem sich die Autoren, der Philosoph Michael Niehaus und der Unternehmensberater Roger Wisniewski, bemühen, die Grundlagen philosophischen Denkens für Manager und Führungskräfte nutzbar zu machen. Nicht das positive Wissen, oder auch nur der Glaube, etwas zu wissen, ist es danach, was diese sokratische Haltung ausmacht - es ist die Bereitschaft, immer wieder kritische Fragen zu stellen, zu staunen und zu zweifeln. Die Anwendungsmöglichkeiten sind zahlreich: So lässt sich schon bei der Definition der Werte, für die eine Firma steht, die Denkkultur der alten Griechen anwenden. Auch bezogen auf die eigenen Ziele, den Umgang mit Untergeben, auf die Prioritäten, die man im Leben setzt, können Sokrates und Co sehr hilfreich sein.