Coaching

Die eigene Stärke entdecken

"Das Coaching hat mir den Ansatz, die Kraft und das Bewusstsein gegeben, neue, unerforschte berufliche Perspektiven zu entdecken und zu leben. Ich habe erneut erfahren, dass ich mehr kann als ich dachte", berichtet Elsa Reicheld, Assistentin der Geschäftsführung, über ihr Coaching bei Karriere2, einer Coachingfirma, die in Düsseldorf, Köln und Stuttgart ansässig ist.

"Es ist wichtig, ab und zu im Leben zusammen mit einer unabhängigen Person seine Schwächen und Stärken, seine Berufserfahrung und die persönliche Lebensphilosophie zu analysieren."

Mehr und mehr kommen Schüler, Studenten und ganz "normale" Berufstätige auf der Suche nach beruflichen Alternativen oder in beruflichen Umbruchsituationen zu ihr, um sich Orientierung und Anregung zu holen, erklärt Padideh Kaschefi, die 2006 Karriere2 gründete. "Die Zeiten, in denen sich nur Top-Manager coachen ließen, sind lange vorbei." Neben Akademikern, die überwiegen, lassen sich Berufstätige praktisch aller Branchen und Tätigkeiten coachen. Allen gemeinsam ist, dass ihnen ihre berufliche Entwicklung am Herzen liegt und sie sich Gedanken über ihre Zukunft machen.

Unabhängig von den konkreten Wünschen des Kunden steht am Anfang jeder Beratung eine Bestandsaufnahme. Hier werden Fragen geklärt, wie: Wo stehe ich, und wo will ich hin? Wo liegen meine besonderen Potenziale, und stimmen sie mit dem Ziel überein? Sind die Ziele am Arbeitsmarkt überhaupt umsetzbar? Was treibt mich an, dieses Ziel zu verfolgen? "Meine Aufgabe ist es dann, anhand dieser PotenzialAnalyse und Standortbestimmung gemeinsam mit dem Klienten zu klären, ob die angestrebten Ziele wirklich die richtigen sind und welche Wege ihn dem Ziel näher bringen." Wer allerdings ein fertiges Konzept oder Patentrezept für alle Probleme erwartet, ist beim Coaching Fehl am Platz. Gleich beim ersten Gespräch wird daher geklärt, was die Beratung leisten kann. "Zudem ist es wichtig, dass Klienten offen für die Beratung sind und mitarbeiten sowie über ein hohes Maß an Selbstverantwortung und Selbstständigkeit verfügen", macht Padideh Kaschefi deutlich.

Welches Coaching das richtige ist, richtet sich nach dem Anliegen. "Wir schnüren für jedes Karriereanliegen konkrete Pakete", erklärt sie. In der Regel dauert ein Bewerbungstraining (Kosten 175 Euro) zwei Stunden. Für ein Persönlichkeits-Coaching (Kosten 575 Euro) sind bis zu sechs Stunden in zwei Sitzungen einzuplanen. Interessenten sollten versuchen, entweder den Arbeitgeber oder die Arbeitsagentur nach einer finanziellen Unterstützung zu fragen. "Schließlich profitieren beide davon, wenn sich jemand um sein berufliches Fortkommen kümmert." Außerdem kann Coaching von Privatpersonen steuerlich im Rahmen der Werbungskosten abgesetzt werden.