Nachrichten

Immobilien

Fliegen: Flieder verscheucht die Plagegeister ++ Reinickendorf: Sanierung der Weißen Stadt geht voran ++ Sanierung: Mit einem Euro pro Quadratmeter planen

Flieder verscheucht die Plagegeister

Fliegen sind eine Plage in der warmen Jahreszeit. Um sie vom Haus abzuhalten, eignen sich neben den üblichen Fliegengittern Büschel von getrockneten Fliederblüten sowie mit Nelken gespickte Zitronen. Dazu rät die Verbraucherzentrale in dem neuen Ratgeber „Ohne Chemie! Schädlingsbekämpfung im Haushalt“. Stuben- und Fleischfliegen sind sechs bis acht Millimeter lang und schwarzgrau oder goldgrün gescheckt.

Sanierung der Weißen Stadt geht voran

Bei der Sanierung der seit 2008 zum Weltkulturerbe zählenden Weißen Stadt, auch Schweizer Stadt genannt, im Berliner Bezirk Reinickendorf ist ein erstes wichtiges Etappenziel erreicht. Der öffentlich geförderte Teil der Rettungsmaßnahmen an der Wohnsiedlung aus den 1920-Jahren hat der Eigentümer Deutsche Wohnen jetzt abgeschlossen. Damit sind rund zwei Drittel der Rettung erfolgt.

Mit einem Euro pro Quadratmeter planen

Mit dem Rentenbeginn wird das Haushaltsgeld knapper. Daher rät der Verband Privater Bauherren (VPB) Besitzern älterer Häuser, zwei oder drei Jahre vor der Rente das Gebäude durchchecken zu lassen und den Sanierungsbedarf der kommenden Jahre zu ermitteln. So lassen sich diese vorziehen und vom laufenden Einkommen bezahlen, das über der späteren Rente liegt. Grundsätzlich empfiehlt der VPB, Rücklagen für solche Sanierungen zu bilden: Ein Euro pro Quadratmeter Wohnfläche im Monat wird angespart.