Nachrichten

Immobilien

Kinderzimmer: Türen sollten kratzfest und lackiert sein ++ Umweltschutz: Energiesparlampen gesondert entsorgen ++ Holzfenster: Grundierung lässt Anstrich besser haften

Türen sollten kratzfest und lackiert sein

Türen für Kinderzimmer müssen viel mitmachen. Sie sind deshalb idealerweise kratzfest, stoßunempfindlich, und Kritzeleien sowie Klebereste lassen sich leicht entfernen. Experten raten zu Oberflächen aus dem Schichtstoff Continuous Pressure Laminate (CPL). Das ist ein Laminat aus mehreren verpressten Lagen Papier mit härtendem Melamin-Kunstharz sowie einem Schutzfilm aus Melaminharz.

Energiesparlampen gesondert entsorgen

Kaputte Glüh- und Halogenlampen gehören in den Hausmüll. Energiesparlampen müssen jedoch extra entsorgt werden. Sie enthalten geringe Mengen Quecksilber, außerdem können manche Teile recycelt werden. Verbraucher bringen die Lampen daher am besten zu einem Wertstoff- oder Recyclinghof oder geben sie an einer extra Sammelstelle in Drogerien, Bau- oder Elektronikmärkten ab. Auch LED-Lampen sollten auf diesem Wege entsorgt werden.

Grundierung lässt Anstrich besser haften

Um den Rahmen eines Holzfensters auf den Anstrich vorzubereiten, nehmen Heimwerker für zuvor unbehandeltes Holz oft ein Grundierungsmittel. Es vermindert die Saugfähigkeit des Holzes und lässt den Anstrich besser haften, erklären die Experten. Ist der Fenster- oder Türengrund trocken, wird die Oberfläche mit feinem Schleifpapier bearbeitet. Erst danach folgt der eigentliche Lack. Auch hier zwischen jeder Lage die Oberfläche erneut anschleifen und Staub entfernen, bevor eine weitere Lackschicht daraufkommt.