Info

Kulturlandschaft

Der Ort Wannsee ist Ortsteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf, er markiert die südwestliche Grenze Berlins und dehnt sich bis nach Potsdam aus. Der Große Wannsee ist mit den umgebenden Seen und der Havel verbunden. Das denkmalgeschützte Strandbad am Ostufer soll das größte Binnengewässerbad Europas sein.

Die Geschichte Die Kulturlandschaft um den Wannsee und auf seinen Inseln ist von frühen Siedlern, den Preußen, die hier ihr Arkadien fanden, und – ab 1870 – vom deutschen Kaiserreich beeinflusst. Villenkolonien und Gärten prägten die Parklandschaft, viele davon sind seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr vorhanden. Schloss Babelsberg und das Schloss auf der Pfaueninsel, das Friedrich Wilhelm II. errichten ließ, blieben erhalten.

Der Standort Bewohner der Plusenergiehäuser haben es nicht weit zum Wasser, den Segelclubs und Rudervereinen. Die Badestelle auf der Pfaueninsel ist nur 15 Fußminuten entfernt. Schöne Waldwege führen durch den Berliner Forst Düppel. In nächster Umgebung befinden sich kulturelle Einrichtungen und das Gutshaus Neukladow, das zum Unesco-Weltkulturerbe zählt.