Finanzierung

Bei offenen Immobilienfonds Fristen beachten

Mit offenen Immobilienfonds lassen sich schon kleinere Beiträge breit gestreut in eine Vielzahl von Immobilien investieren.

Das kann zum Beispiel für diejenigen eine Alternative sein, die sich keine eigene Immobilie als Anlageobjekt leisten können. Doch Vorsicht: Die Anteile an solchen Fonds müssen die Neuerwerber – anders als zum Beispiel bei Aktien-, Renten- oder auch Mischfonds – für mindestens zwei Jahre halten. Darauf weist der Bundesverband deutscher Banken (BdB) in Berlin hin. Erst danach können Anleger ihre Anteile zurückgeben. Außerdem gilt für die Rückgabe von Anteilen eine zwölfmonatige Kündigungsfrist.