Nachrichten

Immobilien

Eigentümer: Infoabend zum Verwalterwechsel ++ Do-it-yourself: Raute aus Stuck an der Wand anbringen ++ Verunreinigungen: Wasser morgens erst einmal laufen lassen

Infoabend zum Verwalterwechsel

Viele Wohnungseigentümergemeinschaften sind mit ihrem Verwalter unzufrieden. Doch ihn loszuwerden ist oft gar nicht so einfach. Unter welchen Voraussetzungen ein Verwalter abberufen werden kann und wie man den Wechsel vorbereitet, dazu referiert Rechtsanwältin Lorraine Picaper am 16. Februar ab 18 Uhr bei der Akademie der Wohnungseigentümer. Ort: City Forum, Wilmersdorfer Str. 138. Pro Person: 18 Euro. Info unter Tel. (030) 70603761.

Raute aus Stuck an der Wand anbringen

Deckenstuck ist schön. Aber mit Gipsleisten aus dem Baumarkt kann man auch schöne Rauten an der Wand machen, raten Einrichtungsexperten der Zeitschrift „Schöner wohnen“ (03/2015) . Dafür werden die Leisten mit einem Cutter oder besser noch mit einer Format-Kreissäge auf Gehrung in einem spitzen Winkel abgesägt. Dann bildet man mit vier solcher Leisten eine Raute und bringt sie mit Baukleber auf der glatten, sauberen Wand an.

Wasser morgens erst einmal laufen lassen

Steht Wasser länger als vier Stunden in den Leitungen oder im Boiler, kann es bei alten Systemen gelöste Metalle wie Nickel, Cadmium oder Blei enthalten. Die Verbraucherzentrale Brandenburg rät darum, Wasser vor dem Trinken am Morgen so lange laufen zu lassen, bis es richtig kühl ist. Tritt braunes, rosthaltiges Wasser aus, ist Eisen der Grund dafür, was aber keine Gesundheitsgefahr darstellt. Auf Wasserfilter können Verbraucher verzichten: Sie haben meist keinen gesundheitlichen Nutzen.