Recht

Kaution darf man nicht mit seiner Miete verrechnen

Mieter dürfen nicht kurz vor ihrem Auszug die Mietzahlungen einstellen und offene Beträge mit der Kaution verrechnen.

Darauf weist der Deutsche Mieterbund (DMB) hin. Der Hintergrund: Die Kaution sichert Ansprüche des Vermieters aus der gesamten Mietzeit, was auch eventuelle Schäden beim Auszug umfasst oder Forderungen aus Betriebskostenabrechnungen, die erst nach Monaten kommen. Deshalb wird der Anspruch des Mieters auf Rückzahlung der Kaution erst nach Ende des Mietverhältnisses fällig. Der Vermieter hat eine Prüfzeit, in der er klären kann, ob er noch Ansprüche gegen den Mieter hat.